Informationen und Tools

Selbsthilfe bei Depersonalisation

„Obwohl ich sehe, ist es, als ob ich blind wäre.“
(Aussage eines Patienten mit Depersonalisationserkrankung*)

Ich freue mich, dass mein Buch “Maja fühlt sich nicht mehr richtig da” kürzlich erschienen ist. Das Buch ist für von DP/DR betroffene Kinder und Jugendliche (ab 12 Jahren) geschrieben. Das Buch enthält Informationen und Anleitungen zur Selbsthilfe bei Betroffenheit von DP/DR. Das Buch kann natürlich auch von betroffenen Erwachsenen verwendet werden.
Simone Philipp, “Maja fühlt sich nicht mehr richtig da”, Eigenverlag, 88 Seiten.
Taschenbuch: € 10,49.-
Ebook: € 5,90.-
https://www.amazon.de/Maja-f%C3%BChlt-nicht-richtig-Depersonalisation/dp/B087SM44LL/ref=tmm_pap_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=1588659914&sr=8-2
Rückmeldungen zum Buch sind sehr erwünscht!

Herzlich willkommen!

Ich freue mich, dass Sie den Weg auf diese Seite gefunden haben.

Leiden Sie an Unwirklichkeitsgefühlen?

Sind Sie auf der Suche nach Informationen zur Depersonalisationserkrankung?

Wollen Sie wissen, was Sie selbst tun können, um mit diesen unangenehmen Zuständen besser umzugehen oder diese zu überwinden?

Arbeiten Sie als Ärztin oder Psychotherapeut mit Depersonalisationsbetroffenen und wollen erfahren, wie Sie diese besser unterstützen können?

Dann sind Sie auf dieser Seite richtig!

 

Die Seite möchte über die Depersonalisationserkrankung informieren und Ansätze und Methoden der Selbstfürsorge und Eigenbehandlung vorstellen.

Symptomatik der DP-Erkrankung

Methoden der Selbstfürsorge und Eigenbehandlung

 

*Der Begriff „Depersonalisation“ wird im Folgenden auf der Seite einheitlich verwendet, um den Formenkreis der Depersonalisations-Derealisationserkrankung abzudecken. Dies dient lediglich der Vereinfachung und enthält in keinem Fall eine Wertung der unterschiedlichen Symptome.

 

Achtung:

Auf dieser Website finden sich verschiedene Ansätze und Methoden der Selbstfürsorge und Eigenbehandlung. Diese anzuwenden liegt allerdings in der Eigenverantwortung der NutzerInnen. Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung (Kontakt). Eine Betreuung von Personen mit Depersonalisationserkrankung kann ich über Distanz allerdings nicht übernehmen.